Banner

programmpicto-260x100-mais„Umwelt(kom)pass“

Projekt zur Integration von Kindern aus sozialschwachen Familien und Kindern mit Migrationshintergrund

 

Das Projekt Umwelt(kom)pass ist ein Zielgruppen orientiertes, kostenloses und jahreszeitlich orientiertes Bildungsangebot zur Freizeit- und Feriengestaltung.

 

Zentrale Inhalte stellen die Umwelt- und Naturerfahrung und -bildung dar. Dazu werden altersgerechte Veranstaltungen für die Gruppe der 6- bis 8-jährigen und der 9- bis 12-jährigen angeboten.

 


Der Begriff Umweltbildung deckt heute eine enorme Themenvielfalt ab, die leider nur ansatzweise und wenig koordiniert in unserem Schulsystem vermittelt wird. Trotzdem, Umweltbildung ist eine der wichtigsten Schlüsselkompetenzen für unsere Zukunft. Komplexe System-Zusammenhänge zu verstehen, das Wechselspiel verschiedener Elemente erkennen zu können, all dies kann bereits im Kindesalter in seinen Grundzügen erlernt werden.

 

Lernen heißt aber nicht pauken! Mit Hilfe neuer pädagogischer Konzepte lassen sich viele thematische Inhalte auf eine spielerische und die Sinne anregende Art und Weise Kindern gut und Erfolg versprechend vermitteln. Die Palette reichte dabei von klassischen Naturthemen wie Ökologie, Zoologie und Botanik bis hin zu Themen wie Energie, Ernährung, Nachhaltigkeit, Arbeitswelt, Vergangenheit-Zukunft und Mobilität. Ebenso stehen auch naturwissenschaftliches Experimentieren, Natur bezogene Sinneserfahrungen und eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Umwelt auf der Tagesordnung der einzelnen Veranstaltungen.

 

Neben einzelnen themenbezogenen Nachmittagen, wird die Angebotspalette auch durch mehrtägige Ferienworkshops erweitert.